Bopfingen, 05.12.2016

VAF GmbH -

Spezialist für teil- & vollautomatische Montageanlagen

Die VAF GmbH hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1983 als Global Player zu einem der innovativen Hersteller von Produktionslinien für die Komponentenmontage namhafter Automobilhersteller entwickelt. „Unsere Auftragsbücher sind voll“, sagt der Geschäftsführer, der in den vergangenen zehn Jahren am Standort Bopfingen kräftig investiert hat. Neben einem neuen Verwaltungsund Entwicklungszentrum (2005) sowie der ersten Erweiterung der Montagehallen und Fertigungskapazitäten (2010) wurde zum Firmenjubiläum vor drei Jahren das Bürogebäude noch einmal erweitert. 2014 wurde die neue Firmenniederlassung in Salzgitter eröffnet. Aufgrund gestiegener Nachfrage war 2015 der Bau der vierten Montagehalle in Bopfingen erforderlich. Die Pläne für den weiteren Ausbau der Firma am Standort Bopfingen liegen bereits vor. 2015 erwirtschaftete die VAF einen Umsatz von 63 Millionen Euro.

An über 60 CAD-Arbeitsplätzen werden alle Anlagen komplett selbst projektiert. Der Mitarbeiter steht bei VAF im Mittelpunkt, denn der Mensch beeinflusst und optimiert Abläufe. Das „Familienunternehmen mit Wohlfühlfaktor“ hat deshalb 2014 auch eine Kantine mit 150 Plätzen eröffnet. Auf der anderen Seite schränkt der Faktor Mensch ein weiteres ungebremstes Wachstum des Unternehmens ein: „Es fehlen schlichtweg gut ausgebildete Fachkräfte im handwerklichen Bereich“, so Hermann Stark. VAF selbst stellt Jahr für Jahr 15 neue Auszubildende ein, aktuell durchlaufen insgesamt 48 junge Menschen eine Lehre. 2015 wurde die neue Lehrwerkstatt eröffnet. „Wir suchen ständig gute und hochmotivierte Monteure und Facharbeiter“, sagt der Geschäftsführer.

Zur strategischen Ausrichtung gehört auch die überdurchschnittlich hohe Fertigungstiefe. Sie bildet die Grundlage, um die hoch gesteckten Qualitätsund Terminziele realisieren zu können. „Schließlich schätzen unsere Kunden neben der Qualität unserer Produkte auch unsere Termintreue“, hebt Hermann Stark hervor. Das VAF-Team engagiert sich mit Leidenschaft und Flexibilität. „Ich weiß, dass ich mich auf meine Leute auch in turbulenten Zeiten verlassen kann“, sagt Hermann Stark. Letzteres ist enorm wichtig, da die Lebenszyklen von Fahrzeugen immer kürzer werden, die Ergonomie von Anlagen immer wichtiger wird und man rasch auf die neuen Anforderungen reagieren muss – wie zum Beispiel im Bereich E-Mobilität. Für AUDI baut VAF aktuell eine Stator-Montagelinie sowie eine Hybrid-Modul-Montage für den VW Konzern.

Der Mensch steht bei Hermann Stark im Mittelpunkt. Die Einweihung der vierten Montagehalle nahm er zum Anlass, aus Spenden und eigenen Mitteln den Lions Club Ostalb-Ipf beim Bau einer Vorschule in Mosambik zu unterstützen! Anknüpfend an der hier gesammelten positiven Erfahrung hat Hermann Stark sein eigenes Pilotprojekt gestartet. Für 90 Kinder wird in Chinhacanine/Mosambik ein neues Schulhaus gebaut. Noch im November wird Eröffnung sein.